Gamification Recruiting - spielend einfaches Recruiting

6 min Veröffentlicht am 03 Mai 2023
featured_image
Gamification im Recruiting wird immer beliebter, weil es eine interaktive und fesselnde Möglichkeit bietet, die Aufmerksamkeit potenzieller Kandidaten zu gewinnen. Dadurch können sie besser davon überzeugt werden, sich für eine Stelle zu bewerben. In diesem Artikel werden wir uns eingehend mit Gamification Recruiting befassen. Wir werden herausfinden, wie Arbeitgeber diese Technologie nutzen können, um ihre Bewerbungsprozesse zu verbessern.

Wir werden die Vorteile, Beispiele, Erfolgsfaktoren, Umsetzung und Zukunft des Gamification im Recruiting diskutieren und herausfinden, wie Unternehmen diese innovative Technologie nutzen können, um ihr Personalwesen weiter zu optimieren.

Was ist Gamification?

Gamification ist die Anwendung von spielähnlichen Elementen und Mechanismen in nicht spielerischen Kontexten, um das Engagement und die Motivation zu steigern. Sie wird häufig im Marketing, im Bildungswesen und in anderen Bereichen eingesetzt, um das Engagement der Benutzer zu erhöhen. Beispiele für Bereiche, in denen man Gamification einsetzt, sind:

1. Bildung: Gamification setzt man ein, um Studenten in den Lernprozess einzubinden. Man motiviert sie dadurch, Aufgaben zu erledigen und in Kursen schneller voranzukommen.

2. Unternehmen: Diese setzen Gamification im Recruiting, im Onboarding oder im Mitarbeitertraining zunehmend ein, um Mitarbeiter zu motivieren und die Produktivität zu steigern.

Beispielsweise hat Audi ein Spiel für Mitarbeitertrainings eingeführt, welches den Kontakt mit echten Kunden nachstellt. Die Avatare der Kunden haben einen Stimmungsbarometer, welcher je nach Vorgehen schwankt. So können neue Mitarbeiter in einer sicheren Umgebung den richtigen Kundenumgang und Verkaufstaktiken üben.

 Audi Gamification Youtube Video

Video anschauen

3. Marketing: Gamification wird von vielen Unternehmen in ihren Marketingstrategien eingesetzt. Es dient vor allem zur Kundenbindung, um sie zum Kauf von Produkten oder Dienstleistungen zu bewegen.

4. Gesundheitswesen: Gamified Apps werden entwickelt, um den Menschen zu helfen, ihre Gesundheit effektiver zu managen.

5. Fitness: Fitness-Apps integrieren zunehmend spielerische Elemente in ihre Benutzererfahrung, um die Benutzer zu regelmäßigerem Training ermutigen.

Warum wird Gamification im Recruiting eingesetzt?

Man setzt Gamification im Recruiting ein, um potenzielle Kandidaten zu begeistern und den Einstellungsprozess unterhaltsamer und interaktiver zu gestalten. Gamification kann dazu beitragen,

  • einen größeren Pool von Bewerbern anzuziehen,
  • das Engagement für Stellenausschreibungen zu erhöhen,
  • Feedback zur Leistung der Bewerber zu geben,
  • eine positivere Gesamterfahrung für die Bewerber zu schaffen.

Zudem bietet es die Möglichkeit, Top-Talente schneller zu identifizieren, indem die Fähigkeiten der Bewerber bewertet werden.

Was sind die Vor- und Nachteile von Gamification Recruiting?

Gamification im Recruiting bietet Unternehmen zahlreiche Vorteile, aber auch einige potenzielle Nachteile. Daher werden wir uns im Folgenden eingehend mit den Vor- und Nachteilen von Gamification im Recruitingprozess befassen.

Vorteile

Gamification im Recruiting bietet viele Vorteile für Unternehmen im Bereich der Personalbeschaffung. Zu den Vorteilen gehören:

1. Engagement der Bewerber: Höhere Motivation bei potenziellen Bewerbern, da Spielelemente wie Punkte, Stufen und Belohnungen ein Gefühl des Wettbewerbs schaffen können

2. Bessere Bewerbererlebnisse: Bessere Erfahrungen für Bewerber, indem der Einstellungsprozess interaktiver gestaltet wird und mehr Spaß macht

3. Verbessertes Employer Branding: Steigerung des Employer Branding durch Schaffung eines angenehmen Benutzererlebnisses, an das sich potenzielle Bewerber erinnern werden

4. Qualität der Bewerber: Qualitativ hochwertigere Bewerber, indem diejenigen angezogen werden, die wirklich an der Stelle oder dem Unternehmen interessiert sind

5. Weniger Zeitaufwand: Verringerung des Zeitaufwands für die Rekrutierung durch Automatisierung bestimmter Aufgaben, wie z. B. das Screening von Bewerbern

Nachteile

Obwohl Gamification im Recruitment viele Vorteile bietet, gibt es auch einige potenzielle Nachteile. Diese sollten Unternehmen bei der Entscheidung für den Einsatz dieser Technologie unbedingt berücksichtigen. Diese Herausforderungen müssen Arbeitgeber bei der Implementierung von Gamification Recruiting ggf. überwinden:

1. Die Kosten: Die Gamification des Rekrutierungsprozesses kann teuer sein. Denn sie erfordert spezielle Software und Hardware sowie Investitionen in die Schulung des Personals zur Nutzung der Technologie.

2. Mangelnder Fokus: Gamification kann davon ablenken, sich auf die Einstellung der richtigen Person für die Stelle zu konzentrieren, da es den Schwerpunkt auf Unterhaltung statt auf Qualifikationen und Fähigkeiten legen kann.

3. Ausgrenzung: Nicht jeder hat einen guten Zugang zur Technologie. Einige sind mit ihr sehr vertraut und andere nicht. Das könnte bestimmte Personen von der Teilnahme am Einstellungsprozess ausschließen.

4. Unzuverlässige Daten: Gamification-Elemente spiegeln die Fähigkeiten eines Bewerbers möglicherweise nicht genau wider. Dadurch ist es schwierig, seine Eignung für die Stelle zu beurteilen.

Welche Faktoren müssen bei der Umsetzung berücksichtigt werden?

Bei der Implementierung von Gamification im Recruiting sollten Faktoren wie Zielgruppe, Spielmechanik, Belohnungen, Herausforderungen und Feedback berücksichtigt werden. Es ist zudem wichtig, die Plattform zu berücksichtigen, auf der das Spiel gespielt werden soll (z. B. Mobilgerät oder Website), sowie alle rechtlichen oder ethischen Implikationen, die sich aus der Verwendung von Spielelementen in einem Bewerbungsprozess ergeben können.

Wie können Recruiter Gamification umsetzen?

Recruiting Experten können Gamification im Bewerbungsprozess einsetzen, indem sie ein unterhaltsames, interaktives Erlebnis für Bewerber schaffen. Dieses soll sie dazu anregen, Aufgaben und Herausforderungen zu erfüllen, die mit der gewünschten Stelle zusammenhängen. Dies können z. B. Online-Quizze, virtuelle Simulationen und andere interaktive Aktivitäten sein. Mit diesen sollen die Fähigkeiten und das Wissen der Bewerber getestet werden. Zudem können Recruiter erfolgreiche Bewerber mit Punkten oder Abzeichen für die Erledigung bestimmter Aufgaben belohnen, was das Engagement und die Motivation steigert. Durch den Einsatz von Gamification im Einstellungsprozess können Recruiter den Bewerbern das Verständnis für die Stelle erleichtern. Gleichzeitig wird der gesamte Prozess angenehmer gestaltet.

 Smartphone Spiel
 

Welche Technologien können bei der Umsetzung eingesetzt werden?

Bei der Umsetzung von Gamification in der Bewerbersuche können verschiedene Technologien zum Einsatz kommen, um die Erfolgschancen zu maximieren. Es ist wichtig zu wissen, welche Tools und Technologien verfügbar sind und wie sie am besten eingesetzt werden können, um eine effektive und erfolgreiche Umsetzung von Gamification Recruiting zu gewährleisten.

Zu den Technologien, die bei der Umsetzung von Gamification im Bewerbungsprozess eingesetzt werden können, gehören:

1. Cloud-basierte Lösungen: Cloud-basierte Softwarelösungen sind eine gute Option für die Erstellung und Verwaltung von Gamification-Recruiting-Kampagnen. Mit diesen Lösungen können Personaler den Fortschritt der Bewerber im Einstellungsprozess verfolgen.

2. Mobile Anwendungen: Diese können verwendet werden, um den Kandidaten direkt auf ihrem Handy ein spielerisches Einstellungserlebnis zu bieten. So können Personaler interaktive Herausforderungen schaffen und den Bewerbern in Echtzeit Feedback zu ihrer Leistung geben.

3. Soziale Medienplattformen: Social-Media-Plattformen wie Facebook, Twitter und LinkedIn können genutzt werden, um Stellensuchende mit spielerischen Elementen wie Umfragen, Quiz und Bestenlisten zu begeistern.

4. Videospiele: Mit Hilfe von Videospielen können reale Szenarien simuliert werden, mit denen Arbeitssuchende in ihrer zukünftigen Rolle konfrontiert werden könnten. Auf diese Weise können Personaler die Fähigkeiten und Fertigkeiten eines Bewerbers auf unterhaltsame und ansprechende Weise bewerten.

Welche Faktoren tragen zum Erfolg von Gamification im Recruitment bei?

Der Erfolg von Gamification im Recruitingprozess hängt von verschiedenen Faktoren ab. Es ist wichtig zu verstehen, welche Elemente zum Erfolg beitragen. Denn nur dadurch kann man sicherstellen, dass HR Manager

die Technologie optimal nutzen. Im Folgenden werden wir uns näher mit den Faktoren befassen, die zum Erfolg von Gamification im Bewerbungsprozess beitragen. Damit Sie die Möglichkeit haben herausfinden, welche Strategien Ihr Unternehmen anwenden kann, um die Erfolgschancen zu maximieren.

1. Eine effektive Plattform: Eine gut gestaltete Plattform mit Funktionen wie Bestenlisten, Abzeichen, virtueller Währung, Belohnungs- oder Punktesystemen und interaktiven Inhalten kann dazu beitragen, die Bewerber zu motivieren und sie während des gesamten Einstellungsprozesses bei der Stange zu halten.

2. Relevante Inhalte: Gamified Recruitment sollte sich auf Aufgaben konzentrieren, die für die zu besetzende Stelle relevant sind. Dies hilft den Bewerbern, besser zu verstehen, was sie tun würden, wenn sie von dem Arbeitgeber eingestellt würden.

3. Angemessene Anreize: Anreize wie Belohnungen oder virtuelle Währungen können das Engagement der Bewerber erhöhen. Zusätzlich können sie diese dazu ermutigen, Aufgaben schnell und korrekt zu erledigen.

 Bewerberin bekommt Incentive
 

4. Klare Kommunikation: Personaler sollten mit den Kandidaten klar über ihre Erwartungen an den Bewerbungsprozess kommunizieren, einschließlich der Fristen für die Erledigung von Aufgaben oder die Einreichung von Bewerbungen.

5. Feedback-Schleifen: Eine rechtzeitige Rückmeldung über erledigte Aufgaben kann den Bewerbern helfen, zu verstehen, wie ihre Leistung bewertet wird, und ihnen eine Vorstellung davon vermitteln, in welchen Bereichen sie sich verbessern müssen, um im Einstellungsverfahren erfolgreich zu sein.

Wie können Unternehmen den Erfolg von Gamification Recruiting messen?

Unternehmen können den Erfolg von Gamifizierung in der Personalbeschaffung messen, indem sie die Anzahl der Bewerber, die Qualität der Bewerber und die Zeit, die zur Besetzung einer Stelle benötigt wird, betrachten. Darüber hinaus können HR Manager Kennzahlen zur Nutzerbindung wie Abschlussquoten und Stufenaufstieg verfolgen. Schließlich können Unternehmen auch die Kundenzufriedenheit anhand von Umfragen oder Feedback von Bewerbern messen, die einen gamifizierten Rekrutierungsprozess durchlaufen haben.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Gamification Recruiting eine innovative Methode ist, um Bewerber auf eine Stelle aufmerksam zu machen und sie dazu zu ermutigen, sich für eine Position zu bewerben. Durch die Integration von spielerischen Elementen können Arbeitgeber die Aufmerksamkeit potenzieller Bewerber auf sich ziehen und ihre Rekrutierungsprozesse verbessern. Um erfolgreich mit Spielifizierung zu sein, ist es wichtig, eine geeignete Technologie und Strategie zu wählen, die zur eigenen Zielgruppe passt. Unternehmen sollten auch sicherstellen, dass sie die Datenschutzbestimmungen einhalten und die Einhaltung ethischer Standards gewährleisten. Insgesamt bietet Gamification Recruiting zahlreiche Vorteile und kann dazu beitragen, dass Arbeitgeber die besten Talente für ihr Unternehmen gewinnen.

 

Talent Management Suite

Bieten Sie Ihren Teams noch heute die besten HR-Lösungen auf dem Markt an.